Abschlusskonzert des Jugendorchesters "Band Factory"

Ort: Pfarrkirche Heppenbach

Startdatum: 17 November

Seit mehreren Wochen proben im Rahmen des Projektes Band Factory im Süden der Deutschsprachigen Gemeinschaft zwei Orchester, eins unter der Leitung von Marc Lemmens in Bütgenbach und eins unter der Leitung von Julian Pauels in Burg-Reuland.

Am Sonntag, 17. November, um 14.30 Uhr, haben die jungen Musiker in der Kirche Heppenbach ihren ersten großen Auftritt. Insgesamt werden 50 Jungen und Mädchen auf der Bühne stehen.

„Band Factory“ ist ein Projektangebot des Musikverbandes Födekam und der Musikakademie bei dem Jugendorchester gebildet werden, um mit Gleichgesinnten den Spaß an der Musik auszuleben.

Mitmachen dürfen Bläser, Cellisten und Schlagzeuger ab dem dritten Jahr Instrumentalunterricht. Die Altersgrenze liegt bei 15 Jahre. Dabei ist es ganz egal, ob die Jugendlichen bereits in einem Musikverein aktiv sind, die Musikakademie besuchen oder bisher nur zu Hause im stillen Kämmerlein musiziert haben. Sinn und Zweck dieses Projektes, bei der Födekam und die Musikakademie erstmals ihre Kräfte gebündelt haben, ist es, Freude an der Arbeit im Orchester und an der Musik zu entwickeln. Beim Abschlusskonzert dieser ersten Projektphase sollen Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte der Jugendlichen sich ein Bild von der geleisteten Arbeit machen.

Vorbild für diese Initiative ist das Jugendorchester der Gemeinde Burg-Reuland, in dem Steven Gass, Vize-Präsident von Födekam, junge Musiker aus den Musikvereinen der Gemeinde zusammengeführt hat.

Das Repertoire wird entsprechend an das Alter angepasst und so altersentsprechend zusammengearbeitet.

Die Idee ist natürlich auch, für Nachwuchs in den Musikvereinen zu sorgen.

Nach der Eifel wird Band Factory auch in den Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft kommen. Hier soll das Projekt im Frühjahr 2020 starten.

(Quelle: GrenzEcho)

Info:
Startdatum: 17 November
Organisator: Musikverband Födekam
Ort: Pfarrkirche Heppenbach